Das einzig Beständige ist der Wandel!


Dieses Zitat ist nicht im Hier und Jetzt - sprich 2020/21 entstanden – in dieser Zeit in der wir jeden Tag neue Informationen, Veränderungen über die Pandemie, Impfung, etc. erhalten. Das Zitat ist von Heraklit, der vor ca. 2500 Jahren gelebt und gewirkt hat. Es scheint eine unbestreitbare Tatsache, dass unsere Welt – im Großen sowie im Kleinen – einem ständigen Wandel unterworfen ist. In der Gegenwart sind wir gerade sehr gefordert flexibel zu bleiben, müssen akzeptieren nichts fix planen zu können und aushalten lernen in vielen Dingen Ungewissheit zu erleben. Dazu kommen noch die Herausforderungen von „social distancing“, von homeschooling, home office, Kurzarbeit, Angst vor … Jobverlust, Krankheit, Einsamkeit, … .

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig hinzusehen was gut bei mir läuft, was mich stärkt, was mir heute | in den letzten Tagen | in der letzten Woche gut getan hat, für was ich dankbar bin, was meine positiven Erfahrungen in dieser Zeit waren und was ich vielleicht Neues ausprobiere, mache, für mich wiederentdeckt habe! Diese Reflexion stärkt mich und lenkt den Blick auf die positiven Aspekte in meinem momentanen Leben. Vielleicht wird es ein Sonntagsritual meine Woche zu reflektieren, mich hinzusetzen und über mich nachzudenken und manches niederzuschreiben …

 

 

Als Anregung und Hilfe dazu haben wir dir ein Reflexionsblatt gestaltet, welches du dir ausdrucken und verwenden kannst. Du findest dieses und ein Musterblatt hier --->

 

Was mich stärkt- Druckvorlage

Was mich stärkt - Muster